SP Kanton Bern

Sozialdemokratische Partei
Mittleres Emmental

SP Mitleres Emmental
Markus Schmidli
Biembachstrasse 25

3415 Hasle b.B
me@spbe.ch

30.04.2016 | 

Brunch vom 30. April 2016 im Bistro C

Der Brunch ist eine Startveranstaltung für SP-Wähler.

Der Anlass bietet ein Gefäss für Diskussionen zu aktuellen Themen.


22.03.2016 | 

Vorstand neu zusammengestellt

An der Mitgliederversammlung vom 22.3. im Bären Rüegsau wurde der Vorstand neu zusammengestellt.

 

Dieser setzt sich nun wie folgt zusammen:

 

·       - Präsident Markus Schmidli

·       - Kassier Hans Rüfenacht

·       - Sekretär Res Mosimann

·       - Mitglieder Anna Käser und Matthias Stucki

 

 

22.03.2016 | 

Sumiswald neu in SP mittleres Emmental

An der Mitgliederversammlung der SPME wurde die Sektion Sumiswald der SP neu aufgenommen. SP ME umfasst somit die folgenden Gemeinden:

Affoltern, Hasle, Lützelflüh, Rüegsau und Sumiswald.

Die Sektion Sumiswald hat beschlossen, sich der SP ME anzuschliessen. SP ME vergrössert sich dadurch sofort um 18 Mitglieder. Ein Beitritt bietet die Chance, Synergien nutzen und gemeinsam gewichtiger auftreten zu können. In diesem Jahr stehen Gemeinderatswahlen in Sumiswald und in Hasle an. Beide Seiten könnten voneinander profitieren.

 

14.01.2016 | 

Pressemitteilung vom 14.1.16

Medienmitteilung SP Kanton Bern Bern,

14. Januar 2016 Pressekonferenz:

 

Kampagne für die Regierungsratsersatzwahlen

 

ERFAHRUNG WÄHLEN!

 

Die SP Kanton Bern präsentierte an der heutigen Pressekonferenz ihre beiden Kandidaten Christoph Ammann und Roberto Bernasconi sowie ihre Kampagne für die Regierungsratsersatzwahlen vom 28. Februar 2016. Die SP will mit zwei erfahrenen Politikern ihre beiden Regierungssitze verteidigen. An ihrer heutigen Pressekonferenz stellten sich die beiden Regierungsratskandidaten Roberto Bernasconi und Christoph Ammann den Medien vor und erläuterten ihre Motivation für ihre Kandidatur. Parteipräsidentin Ursula Marti und Parteisekretär David Stampfli präsentierten die inhaltliche Kampagne für die Regierungsratswahlen. Die SP Kanton Bern setzt auf den Slogan «Erfahrung wählen!». Beide Kandidaten haben als Gemeindepräsidenten bewiesen, dass sie sich kompetent für das Gemeinwohl und die ganze Bevölkerung einsetzen. Als langjährige Grossräte und bewährte Führungspersonen im Beruf haben sie die nötige Erfahrung, Umsicht und Gestaltungskraft, die es für dieses anspruchsvolle Amt eines Regierungsrats braucht. Parteipräsidentin Ursula Marti betonte: «Christoph Ammann und Roberto Bernasconi sind Brückenbauer zwischen Stadt und Land sowie zwischen deutschsprachigem und französischsprachigem Kantonsteil. Christoph Ammann betonte, dass für ihn nach acht Jahren Gemeindepräsidium in Meiringen sowie zehn Jahren als Grossrat der ideale Zeitpunkt für einen Wechsel in die Kantonsregierung gekommen ist. Dabei möchte er die Arbeit der rotgrünen Regierung weiterführen und den Kanton Bern als attraktiven Wirtschafts- und Lebensraum weiterentwickeln. Christoph Ammann sagte dazu: « Der Kanton Bern soll die wirtschaftliche Entwicklung fördern, aber sich gleichzeitig auch seiner sozialen und ökologischen Verantwortung bewusst sein.» Roberto Bernasconi hob seine lange politische Erfahrung im Berner Jura hervor. Gerne möchte er den französischsprachigen Kantonsteil in der Regierung vertreten. Als Lehrer und Schulleiter ist er es gewohnt im Team und mit ganz unterschiedlichen Menschen zu arbeiten. Wichtig ist ihm, dass der Kanton weiterhin die Bildung, die Gesundheitsversorgung und den öffentlichen Verkehr stärkt. Roberto Bernasconi betont: «Ich will in den Kanton Bern investieren – für morgen und die nachfolgenden Generationen.»


04.01.2016 | 

Die SP mittleres Emmental im Jahr 2016

Wir als Sektion der SP im mittleren Emmental wollen  auch in diesem Jahr aktiv an der Zukunft unserer Heimatregion mitarbeiten.

 

Daher suchen wir laufend Personen aus Lützelflüh, Hasle, Rüegsau und Affoltern, welche sich politisch in Ihrer Wohngemeinde einsetzen wollen.

 

-------------------------------------